Team.

Martin Aigner BA, Geschäftsführender Gesellschafter, Tischlermeister, BA Innenarchitektur und dreidimensionale Gestaltung (NDU). Florentina Dohnalik, Lehrling. Luca Krapfl, Tischler. Moritz Schaufler, Geschäftsführender Gesellschafter, Tischlermeister, Gestalter im Handwerk. Benjamin Sodemann, Geschäftsführender Gesellschafter, Tischlermeister, Gestalter im Handwerk. Sara Spielbüchler, Lehrling. Martin Weissmann, Tischler.


OFFENE STELLEN.
Derzeit haben wir keine offenen Stellen. Unsere Lehrlinge sind im Herbst 2024 mit ihrer Ausbildung fertig und dann suchen wir wieder jemanden. Schick uns einfach Deine Bewerbung. Es gibt bei uns auch die Möglichkeit, ein Praktikum zu vereinbaren. Für beides gilt: Sei uns bitte nicht bös, wenn wir uns nicht gleich bei Dir melden. Wir haben wirklich viele Anfragen. Also los, wir freuen uns auf Eure Unterlagen! Bedenkt aber dass wir ein kleiner Betrieb sind und nicht jedem/jeder die Möglichkeit eines Praktikums oder Lehrplatzes geben können. Falls wir keinen Platz für Dich haben sei nicht traurig, es liegt nicht an Dir! Einfach aufstehen, Krone richten und weiter geht’s, es wird bestimmt was Anderes auf Dich zukommen! Viel Glück.

Unsere Arbeitsweise


UNSER LEITBILD.
Wir sind Handgedacht. Wir designen, planen und produzieren individuelle, unverwechselbare Möbel, Wohnräume, Büros, Verkaufslokale und Ausstellungen. Aber vor allem hören wir zu. Ganz genau zu. Denn unsere Kundinnen und Kunden sollen mit unserer Arbeit genauso zufrieden sein wie wir. Darin liegt unser ganzer Ehrgeiz. Dafür brennen wir. Wissen Sie, was wir meinen? Fein, dann passen wir hervorragend zusammen!

UNSERE BERUFUNG.
Drei Gestalter und Tischler entscheiden sich 2015, miteinander zu arbeiten. Businessplan? Stimmt, schon mal gehört. Jede sich bietende Gelegenheit wird verfolgt, immer der Nase und dem Bauch nach geht’s Richtung – ja, wohin eigentlich? Erstmal einfach rein in die unpraktischen Küchen, die schlecht organisierten Schlafzimmer, die nicht genutzten Vorzimmerecken Wiens. 
Dabei zeichnet sich ein Weg ab, eine gestalterische Handschrift die das Tischlerhandwerk mit architektonischem Denken vereint. Handgedacht eben.
Wir funktionieren wie eine Musikband: jeder hat seine Spezialisierung und beherrscht sein Handwerk, und nur zusammen klingt’s richtig gut. Denn das wollen wir sein: richtig gut. Dazu gehört für uns auch, unsere Begeisterung für den Beruf weiterzugeben. Deshalb sind wir aus Überzeugung ein Ausbildungsbetrieb, in dem nicht nur Lehrlinge arbeiten, sondern auch junge Leute reinschnuppern, um ein Gefühl für Tischlerei und Gestaltung zu bekommen. Wir glauben, dass der Beruf äußerst vielfältig ist und man mit ihm viel bewegen kann. Und das wollen wir an alle weitergeben, die uns begegnen. 

UNSER MATERIAL.
Wir gehören zum Stamm der Umweltbewussten und schauen unseren Werkstoff genau an. Woher kommt er? Wie wurde er produziert? Mittlerweile haben wir ein gut gewachsenes Lieferantennetzwerk, dem wir vertrauen. Aber vor allem versuchen wir, Kunststoff bzw. Kleber (ja, auch Leime sind Kunststoffe!) dort einzusparen, wo es Sinn macht. Aus diesem Grund bieten wir unsere Möbelkorpen aus klebstoffarmen Dreischicht-Fichtenplatten und Laden aus Massivholz an, um eine solide Alternative gegenüber dem konventionellen Möbelbau zu schaffen. Ganz nebenbei wird das Möbel so zu einem vollwertigen Massivholzmöbel. Wer hat so was schon Zuhause.

UNSERE KOMMUNIKATION.
Kommunikation ist für uns alles! Deshalb hören wir erstmal zu, ganz genau zu. Dafür nehmen wir uns viel Zeit. Danach erstellen wir erste Skizzen, lassen unseren Ideen freien Lauf, denn nur so entsteht ein wirklich gutes Möbel. Erst in Folge verwenden wir zur Visualisierung eine Software, mit der wir das Design klar kommunizieren und gemeinsam mit unseren KundInnen an den Details arbeiten können.
So ist allen klar, wie das Möbel (bzw. der Raum oder die Wohnung) aussehen wird: unseren MitarbeiterInnen in der Produktion sowie unseren KundInnen.

UNSERE WERKSTATT.
Aus einer kleinen Werkstatt mitten in Wien haben wir mit klaren Überlegungen zu unseren Anforderungen, kluger Planung, kniffligen Lösungen und guten Maschinen ein Raumwunder geschaffen. Genau so, wie wir es bei unseren KundInnen machen.
Zudem sind wir gut aufgestellt und nutzen die regionale Kleinindustrie wie auch andere Gewerke um eine durchlaufende und hochwertige Produktion zu gewährleisten. So können wir trotz innerstädtischen Platzmangels Großes vollenden.

UNSERE MITARBEITERINNEN.
Alle, die bei uns arbeiten, sind richtige Stars. Deshalb sind sie auch so fotoscheu. Würden wir sie hier zeigen, wären sie von Paparazzi verfolgt. Und wer will das schon … 
Stars? Ja, genau, so hochwertig und genau wie sie arbeiten, wäre jede andere Tischlerei ihr größter Fan! Aber was wir am Meisten an unseren MitarbeiterInnen schätzen ist: Man verbringt gerne Zeit mit ihnen, und das ist, finden wir, mit das Wichtigste.

UNSERE PREISE.
Unsere Preisgestaltung ist denkbar einfach: Wir überlegen uns, wieviel Material im Projekt steckt und wie lange seine Gestaltung und Herstellung dauern. Und, voilà, schon haben wir den Preis. 
Etwas genauer? Bitte sehr: Wir arbeiten von Anfang an mit einer realistischen Kostenschätzung, in der gute Designlösungen mit einkalkuliert sind, sodass wir uns in Folge voll und ganz auf den gestalterischen Prozess konzentrieren können und beim End-Preis keine bösen Überraschungen auftauchen.

UNSERE PRODUKTE.
Wir sind umtriebig und lieben die Herausforderung, sei es im Möbelbau oder in der Gestaltung. Kurzum, wir lieben alles, was unseren KundInnen und uns gefällt. Vom kleinen Möbel bis hin zur Gestaltung und Produktion kompletter Wohnungen, Geschäftslokale oder Großraumbüros. Aber nun genug der vielen Worte. Am besten ist, wir treffen uns zu einem Erstgespräch, danach ist Ihnen alles klar!

Aktuell & Presse. 

Gewinner des Amazone Award. Patchwork Forschungsprojekt mit der NDU. Umbau Werkstatt. Ankauf neuer Maschinen. Beauftragung eines Kommunikatiosnkonzept bei 101 Design. Artikel im Adler-Farben Magazin. Beitrag auf Servus TV über die Produktion eines Weinregals aus einem alten Dachstuhls. Artikel auf der Sozialmedieplattform von JAF : Holziges zuhause für Teddybär & Co. Project Immobilien auf der Wohn Immobilienmesse Wien. Artikel im Tischlerjournal: Da steckt Jazz drin. Design von Handgedacht. Artikel im Printmagazin Wohninsider: Handgedacht, alles ausser konvetionell. Seite 66. Artikel im Online Magazin Wohndesigners.
Finalist des Büros “WRTP Anwälte” als Office of the Year 2017 Artikel im Schaufenster von der Presse über Handwerk ist Kopfsache Artikel in der Tageszeitung der Standard, Tischletrbetriebe setzen auf Maß statt Masse Erster und von uns gestalteter Messeauftritt für Projekt Immobilien Buchpräsentation für das Forschungprojekt: Practice Based Research – Manual & Material Culture Vortrag beim Symposium: PRACTICE BASED RESEARCH, MANUAL & MATERIAL CULTURE, New Design University, über organisch prozessorientiertes Gestalten. Interview für das Forschungprojekt:Practice Based Research – Manual & Material Culture Eröffnung Ausstellung: Neuer Geist und Widersinn, Burg Strechau Tag der Reperatur in der Grünentorgasse. Bei uns zu Gast: Werktalk von Manufakturlab
Artikel in der TageszeitungDie Presse, Tischlern für den Zeitgeist Vortrag Symposium “Crafted in Vienna” Palazzo Bambini Eröffnung EisdielePflug Ein Jahr Handgedacht! Party mit DJ
Hinweis auf Handgedacht in einem Interview mit Nils Holger Moormann. Teilnahme am 1.Wiener Bankerltag EröffnungCarrousel kids Interview fürmanufakturlab Artikel in der Zeitschrift:Luxury Living von der Tageszeitung die Presse Vortrag für New Design University Fachbereich Design, Handwerk & materielle Kultur Eröffnung Apotheke zum Hl.Joseph 2015 Blickfang 2015 im MAK Wien; Handgedacht wurde für den Mini-Design-Preis nominiert Eröffnung Eisdiele “Leone&Leone” Eröffnung “Das Rund”